top of page

Erste Schritte

Nachdem wir mit Ihnen den Bestattungsvertrag geschlossen haben, fangen wir an erste Dinge zu regeln und Formalitäten zu erledigen:

 

  1. Der/die Verstorbene wird hygienisch versorgt, eingekleidet und in den von Ihnen gewünschten Sarg eingebettet. Bis zur Trauerfeier, Einäscherung oder Beerdigung bleibt der Sarg in unserem Klimaraum.  

  2. Wenn gewünscht, haben Sie nun die Möglichkeit in unserem hauseigenen Abschiedsraum am offenen oder auch geschlossenen Sarg Abschied zu nehmen.   

  3. Parallel fangen wir an, erste Formalitäten zu erledigen. Wir beantragen beim Standesamt die Sterbeurkunden und den sogenannten Bestattungsschein, den wir für die Beisetzung benötigen. Sobald uns die Sterbeurkunden vorliegen, informieren wir Sie und vereinbaren die Abholung oder Zusendung der Urkunden. Zur Zeit kann es je nach Standesamt bis zu 8 Tage dauern. Weitere Informationen hierzu siehe "Formalitäten".

Trauerfeier in Kiel

Es gibt unterschiedliche Formen eine Trauerfeier zu gestalten:

Feuerbestattung - Trauerfeier mit dem Sarg

Hier wird der Sarg in einer Friedhofskapelle, Kirche, in einer der Trauerhallen im Krematorium oder in unserem Abschiedsraum aufgebahrt. Wir beraten Sie welche Örtlichkeit sich bei der geschätzten Anzahl von Trauergästen anbietet. Nach der Trauerfeier wird der Sarg zur Einäscherung in das Krematorium überführt.  Sie nennen uns den Wunschtermin, den wir dann mit dem Pastor oder Trauerredner abstimmen. Wir klären auch die Verfügbarlkeit der Kapelle, Kirche oder Trauerhalle und reservieren diese. 

 

Feuerbestattung - Trauerfeier mit der Urne

Bei der Trauerfeier mit der Urne erfolgt zuerst die Einäscherung der/des Verstorbenen und dann findet die Trauerfeier mit der Urne statt. In der Regel wird im Anschluss an die Trauerfeier die Urne beigesetzt. Daher macht es in den meisten Fällen Sinn, die Trauerfeier in der Kapelle des entsprechenden Friedhofes zu gestalten. Bei der Trauerfeier mit Urne können wir den Termin erst festlegen, wenn die Urne fertig ist und uns die Sterbeurkunden vorliegen, die wir unter anderem zur Beisetzung benötigen.

Erdbestattung mit Trauerfeier

Bei der Erdbestattung klären wir für Sie den Trauerfeiertermin. Wie auch bei der Trauerfeier mit der Urne macht es Sinn, die Trauerfeier in der Kapelle des Beisetzungsfriedhofes zu gestalten. Nach der Trauerfeier wird in der regel der Sarg zum Grab begleitet und beigesetzt.

Trauerfeiertermin

Eine Erdbestattung oder den termin für eine Trauerfeier mit Sarg können wir mit Ihnen sofort absprechen. Wir kümmern uns dann um die weitere Organisation. Bei der Trauerfeier mit der Urne muss die Einäscherung abgeschlossen sein und uns die für die Beisetzung notwendigen Sterbeurkunden vorliegen. Wir sprechen hier momentan über 7-12 Tage. Wenn der Termin abgestimmt werden kann, melden wir uns bei Ihnen um alles Weitere zu besprechen.

Ansprache und Musik

Dieses bespricht der Pastor oder Redner mit Ihnen. Sollte Musik von CD gewünscht werden, brauchen wir diese Information und das gewünschte Musikstück auf CD oder Datenstick mindestens einen Tag vor der Trauerfeier, um ggf. eine CD-Anlage zu organisieren.

 

Bild zur Trauerfeier

Auf Wunsch stellen wir ein Bild der/des Verstorbenen auf. Hierzu haben wir zur Dekoration passende Bilderständer. Zu empfehlen ist ein Bild im Format A4 in einem schlichten, dünnen Bilderrahmen. Gerne hätten wir das Bild einen Tag vor der Trauerfeier, damit wir dieses in der Dekoration berücksichtigen können.

 

Nach der Trauerfeier

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten nach der Trauerfeier. Bitte nennen Sie uns Ihre Wünsche vorab.

 

  • Bei der Erdbestattung tragen die Sargträger den Sarg zum Grab und setzen ihn bei

  • Bei der Feuerbestattung (Trauerfeier mit Sarg) kann der Sarg als Abschluss der Trauerfeier zum Auto getragen werden um ihn dann zum direkt Krematorium zu überführen. Alternativ bleibt der Sarg in der Kapelle stehen, Sie verabschieden sich und wir überführen wenn Sie gegangen sind.

  • Bei der Trauerfeier mit Urne gehen wir in der Regel nach der Trauerfeier zum Grab und setzten die Urne bei.

 

Kaffeetafel

Auf Wunsch organisieren wir für Sie die Kaffeetafel. Die Erfahrung hat aber gezeigt, dass es sinnvoller ist, wenn Sie direkt mit der Lokalität sprechen und den Termin vereinbaren. Hier ist nämlich zu besprechen, wie die Bewirtung genau aussehen soll und wie viele Personen erwartet werden. Wünschen Sie einen Hinweis auf dem Kondolenztisch, informieren Sie uns bitte. Wir drucken dann kostenlos ein Schild und stellen es auf dem Kondolenztisch auf.

Traueranzeigen

Gerne organisieren und bestellen wir für Sie Traueranzeigen bei den Kieler Nachrichten oder anderen Tageszeitungen und organisieren den Druck von Trauerkarten oder Trauerbriefen. Gerne können Sie uns auch den gewünschten Text per Mail zusenden. Wir setzten dann die Anzeige bzw. Karten und schicken Ihnen einen Korrekturabzug. Übrigens: Die Kosten für über NOVIS aufgegebene Traueranzeigen sind identisch den Kosten der Kieler Nachrichten.

Danksagung

Sie möchten sich für die Anteilnahme und ggf. Blumenspenden bedanken. Dieses ist mit einer kleinen Danksagungsanzeige in den Kieler Nachrichten oder mit individuellen Danksagungskarten möglich. In beiden Fällen stehen wir Ihnen bei der Gestaltung und Organisation zur Seite. Gerne können Sie uns per E-Mail den gewünschten Textentwurf senden. Wir gestalten dann für Sie die Anzeige oder Karten und schicken Ihnen einen Korrekturabzug.

 

Übrigens: Eine Traueranzeige oder Danksagung ist nicht teurer, wenn Sie diese über uns bestellen.

Formalitäten

Wir haben für Sie Sterbeurkunden beim Standesamt des Sterbeortes beantragt. Sobald wir vom Standesamt die Sterbeurkunden bekommen, informieren wir Sie sofort und Sie bekommen die bestellten Sterbeurkunden. Wir erledigen nun weitere Formalitäten. Leider können wir Ihnen nicht alles abnehmen. Hier sehen Sie, was wir für Sie erledigen und was eventuell von Ihnen erledigt werden muss.

Das erledigen wir für Sie:

  1. Meldung Standesamt

  2. Beantragung Sterbeurkunden

  3. Meldung an das Einwohnermeldeamt

  4. ggf. Abwicklung Sterbekasse und Lebensversicherung

  5. Krankenversicherung und Pflegekasse

  6. Abmeldung der Altersrente

  7. bei Ehepartnern Beantragung der Vorschusszahlung (3 Monate)

  8. Abmeldung von Betriebsrenten

  9. Information an Versorgungsamt (Schwerbehindertenausweis)

  10. Information an Gewerkschaften

  11. Abmeldung GEZ

Renten

Wir melden sämtliche Renten ab und informieren die Träger von Betriebs- und Zusatzrenten. In der Regel besteht ein Anspruch auf die komplette Rente des Monats in dem der Sterbefall eintritt. Eine Weiterzahlung für 3 Monate gibt es nur, wenn ein Ehepartner hinterbleibt.

 

Wenn ein Ehepartner hinter bleibt (Verheiratet):

Wir melden die Rente der/des Verstorbenen ab und beantragen die „Vorschusszahlung“, d. h. die Weiterzahlung für 3 Monate. Diese Zahlung vom Postrentendienst wird direkt an Sie gezahlt. Den Antrag auf Witwen- bzw. Witwerrente müssen Sie kurzfristig selbst stellen. Bitte wenden Sie sich an die Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung in Kiel, Herzog-Friedrich-Str. 44. Wir empfehlen vorher telefonisch einen Termin zu vereinbaren: Tel.: 0431 98780

 

Bei Pensionsempfängern und Leistungsempfängern der VBL melden wir den Sterbefall an den Pensionsträger bzw. die VBL. Dieser setzt sich mit Ihnen zwecks Klärung der Hinterbliebenenversorgung in Verbindung. Wir empfehlen trotzdem parallel den Pensionsträger zu kontaktieren.

Lebensversicherungen

Im Rahmen der Formalitätenerledigung beantragen wir für Sie die Auszahlung von Versicherungsleistungen und Sterbegeldern. Damit Sie schnellstmöglich über das Geld verfügen können, beantragen wir die Auszahlung direkt auf Ihr Konto.

Wichtig: Ihre eigenen Lebens- u. Sterbegeldversicherungen:

Haben Sie selbst Lebens- oder Sterbegeldversicherungen bei denen der/die Verstorbene als bezugsberechtige Person der Versicherungsleistung eingetragen ist? Bitte lassen Sie in diesem Fall bei Ihrer Versicherung das „Bezugsrecht im Todesfall“ auf eine andere Person ändern, ansonsten gibt es später unnötige Probleme mit der Auszahlung im Todesfall.

Abrechnung

Die Zahlungsabwicklung übernimmt unser Partner, die Adelta Finanz AG.

Mit dem Adelta Hinterbliebenenservice haben Sie die Vorteile:

  • Zahlungsziel 21 Tage. Bei Nachlass, Versicherungen und Sozialamtsbestattungen verlängertes Zahlungsziel bis zu 90 Tage

  • Schnelle Auszahlung von Versicherungsleistungen direkt auf Ihr Konto

  • Angebot von Ratenzahlungsmöglichkeiten bis zu 36 Monaten zu moderaten Konditionen

 

​Nach der Beisetzung bekommen Sie von uns eine detaillierte Bestattungskostenabrechnung. Hier sind alle Novis-Dienstleistungen und Kosten, die wir für Sie verauslagt haben, aufgeführt. Bitte zahlen Sie den Rechnungsbetrag wie auf der Rechnung angegeben direkt an die Adelta Finanz AG.

​​

Friedhofsgebühren

Die Rechnung über die Friedhofsgebühren bekommen Sie direkt von der Friedhofsverwaltung zugeschickt. Bitte zahlen Sie diese Kosten direkt an die Friedhofsverwaltung.

 

Hinweis: Sollten wir auf unserem Auftrag unten rechts, unter dem Punkt „voraussichtliche Friedhofsgebühren“ Kosten eingetragen haben, ist dieses nur eine Schätzung und zu Ihrer Information gedacht. Die Friedhofsgebühren sind direkt an den Friedhof zu zahlen und erscheinen nicht auf unserer Rechnung!

Urnen

für Feuerbestattung

Kundenbereich & Abläufe.

Hier finden Sie viele Informationen zu Abläufen und Erklärungen was wir so machen und was man selbst machen müsste.

bottom of page